Live Stream von Kirill Tulin. Bild: Lisa Velichko


CURATOR IN RESIDENCY - BLIND_SPOT

 

IVAN ISAEV (RU)

 

 

Bereits zum fünften Mal können wir im Ausstellungsraum Klingental in Zusammenarbeit mit Pro Helvetia und Atelier Mondial das Projekt CURATOR IN RESIDENCY durchführen. Mit Ivan Isaev aus Moskau dürfen wir einen Gast-Kurator begrüssen, der sich theoretisch und praktisch mit Kunstsystemen und Machstrukturen auseinandersetzt. Er will mit der Plattform

BLIND_SPOT mittels alternativen ethischen Systemen die neoliberale Dispositive hinterfragen und stattdessen Projekte und Prozesse sichtbar machen, die auf Schwäche, Passivität, Verlangsamung, Kontemplation und Subtilität beruhen. BLIND_SPOT ist auch ein institutionelles Experiment, das ein Modell einer kurzfristigen Institution testet und erforscht. In der Situation der Instabilität und Verwundbarkeit vieler Knoten im Kunstsystem einerseits und der Korporatisierung seiner Projekte andererseits kann eine kurze Zeitlichkeit und Fluidität einer Institution zu einem befreienden Vorteil werden.

Ivan Isaev bringt seine Erfahrung mit temporären Räumen, kommunikativer Vernetzung in der Stadt und mit nomadischen Projekten in die Übergangssituation des Ausstellungsraums. Sein Aufenthalt in Basel dauert vom 15. August 2018 bis zum  15. Januar 2019. Die öffentlichen Projekte werden im Verlauf der prozesshaften Entwicklung sichtbar werden.

Das Gastkuratorium ist eine Kooperation der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Atelier Mondial und dem Ausstellungsraum Klingental. Für den Ausstellungsraum Klingental begleitet von Bruno Steiner und Annina Zimmermann.

Zurück