Der Ausstellungsraum Klingental schafft eine Plattform für die Auseinandersetzung mit dem aktuellen Schaffen der in Basel lebenden Künstlerinnen und Künstler. Wir präsentieren, befragen und kommentieren ihre künstlerische Recherchen zu Handen des interessierten Publikums. Wir verstehen den Ausstellungsraum Klingental als Ort der Begegnung und Gastfreundschaft zwischen aktueller Kunst und Öffentlichkeit. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Vermittlungsformaten ist ein wichtiger Bestandteil der stadtübergreifenden Projekte wie der Museumsnacht und der Regionale.

Eine wichtige Funktion des Ausstellungsraum Klingental ist die Nachwuchsförderung. Er entdeckt und zeigt unter den Künstlerinnen und Künstlern innovative Talente und gibt Kunstvermittler/innen die Chance professioneller Erfahrung. Wir wollen aber auch wichtige Positionen älterer Generationen immer wieder neu überprüfen und vermitteln.

Der Ausstellungsraum Klingental wurde auf eine Künstler-Initiative hin 1974 auf dem Kasernenareal eingerichtet. Seither wird er kontinuierlich in wechselnden Koalitionen von Künstlerinnen, Künstlern und Vermittlern betrieben.

Der Ausstellungsraum Klingental wird getragen vom Verein Ausstellungsraum Klingental und seinen Mitgliedern.

Für den Betrieb und die Mietkosten erhält er eine Finanzhilfe vom Kanton Basel-Stadt.

Grossen Dank gilt der Christoph Merian Stiftung, die den Umbau unseres Büro- und des Ausstellungsraum Klingental unterstützt hat.

Ebenfalls unseren Dank aussprechen möchten wir all den verschiedenen Stiftungen und Institutionen, deren Engagement die Realisierung einzelner Ausstellungsprojekte ermöglicht:

2017 sind dies:
Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung
Ernst Göhner Stiftung
Migros Kulturprozent
Kulturkommission des Kantons Schwyz
Futurum Stiftung